Behandlung rhinogener Taubheit

Die Vorteile der Behandlung rhinogener Taubheit

Inhalationskuren-für-rhinogene-Taubheit

Die Behandlung der rhinogenen Taubheit ist eine spezifische Therapie der katarrhalischen Otitis bei Kindern, Erwachsenen und älteren Menschen.

Bei der von medizinischem Personal durchgeführten endotympanischen Insufflation wird Thermalwasser in Form von Gas über einen Katheter direkt in die Eustachi-Röhre geleitet.


Eine wirksame Technik, die zur Behandlung eines Tubenkatarrhs bei Kindern angewandt wird, ist das krenotherapeutische Politzer-Verfahren. Hierbei wird das thermische Gas indirekt über einen Nasenballon in die Ohrtrompete geleitet. Diese Behandlungen haben einen positiven Effekt auf die Mittelohrschleimhaut, reduzieren Entzündungen und chronische Infektionsprozesse und beugen erneuten Entzündungen der oberen Atemwege vor.

Statistik in unserer Einrichtung

In unserer Einrichtung werden jährlich etwa 800 Kinder im Alter von 3 bis 12 Jahren wegen eitriger Mittelohrentzündung (Ostitis media secretiva) behandelt.


Das Einzugsgebiet umfasst die Provinzen Padua und Rovigo, Alto Ferrarese und einen Großteil der Provinzen Treviso, Venedig und Vicenza. In 90-95 % der Fälle erfolgt eine Beseitigung des Hörproblems, oft mit vollständiger Wiederherstellung und einer deutlichen Reduzierung der Nasen-Rachen-Katarrhe in der Herbst- und Winterzeit. Eine Überprüfung unserer Statistik hat uns zu dem Ergebnis geführt, dass Kinder, die Thermalbehandlungen (Inhalationen/Insufflationen) erfahren haben, seltener in der Schule fehlen und weniger medizinische Therapien benötigen.

Share by: